vita

Die Zauberkunst hat mich schon immer fasziniert, und schon sehr früh wusste ich, dass ich Zauberkünstler werden wollte. Ich bin in in Schweden aufgewachsen, und als ich elf Jahre alt war, hat mir mein Vater die ersten Zaubertricks gezeigt. Ein Jahr später machte ich schon meine erste kleine Vorführung vor einem Publikum. Ich wurde Mitglied im Schwedischen Magischen Zirkel, und besuchte zahlreiche Zauberkongresse um meine Fähigkeiten als Zauberkünstler weiter zu vertiefen. Ich lernte zu jonglieren, und kombiniere diese Kunst seither gerne mit der Zauberei.
Als Jugendlicher entwickelte ich eine erste eigene Zaubershow und bekam daraufhin ein öffentliches Stipendium für „herausragende kulturelle Tätigkeit”. Ich wurde Mitglied in der Artistik-Gruppe “Fantasia”, mit der ich viele Auftritte in Skandinavien hatte.

Die Zauberei und die Jonglage sind meine Leidenschaften. Deshalb wollte ich eine breit gefächerte und fundierte Ausbildung als Artist haben. Mit 19 Jahren bin ich an der renommierten Zirkus- und Theaterakademie Circomedia in Bristol in England aufgenommen worden. Nach der Artistenschule erhielt ich Regie in Paris und hatte eine Reihe Festival-Auftritte, etwa bei den Badhersfelder Festspielen, dem Jeudi au Port in Frankreich oder beim Glastonbury Festival in England. Seit vielen Jahren lebe ich nun in Marburg an der Lahn und trete hauptsächlich in Deutschland auf. Einen Teil meiner Auftritte als Zauberkünstler und Jongleur mache ich alleine, den anderen Teil mit „den Fabelhaften Shaker Boys“ und dem Aktionstheater „Total Vital“. In meiner Freizeit bin ich als Clown-Doktor tätig und zaubere mit großer Freude kranken Kindern in den Unikliniken in Marburg, Gießen oder Frankfurt ein Lächeln ins Gesicht. 

Die Zauberkunst hat mich an viele interessante Auftrittsorte gebracht, wie die Residenz zu Salzburg, das Kaufleuten in Zürich oder das Grand Marina in Barcelona. Höhepunkte für mich waren aber dabei zweifelsohne die Mitwirkung in Fernsehsendungen wie die Frühlingsshow auf Fuerteventura, der rbb-Sommergarten in Berlin oder „Wetten dass…?“ im ZDF. Bei dieser Sendung mit Thomas Gottschalk haben 12 Millionen Zuschauer zugesehen, wie mein Kollege und ich unsere Cocktail-Wette geschafft haben. Und als Zugabe haben wir noch eine Showeinlage vorgeführt.